Skip to content

QuATRo: Analyse der medizinischen Versorgungsqualität

Verbindlichkeiten und intersektorale Zusammenarbeit sind die wichtigsten Punkte für ein funktionierendes Netzwerk. Ärzte können ihre Arbeit schwer selbst einschätzen, QuATRo Daten helfen dabei. Die Abkürzung steht für „Qualität in Arztnetzen – Transparenz mit Routinedaten“. An QuATRo sind die AOK Baden-Württemberg, AOK Bayern, AOK Nordost, AOK Rheinland/Hamburg, die AOK PLUS, die AOK Hessen, die AOK NordWest und der AOK-Bundesverband sowie 39 Arztnetze beteiligt. Im Rahmen der QuATRo wird die Versorgungsqualität anhand von routinedatenbasierten Qualitätsindikatoren gemessen. Die Ergebnisse werden mit andern Netzten und der Versorgungsqualität in der jeweiligen Region verglichen. Durch die datengestützte Analyse wird es möglich, Optimierungspotenzial zu finden, das den einzelnen Praxen systematisch zurückgemeldet wird. So erfahren Ärzte zum Beispiel, wie häufig sie im Vergleich zu ihren Kollegen notwendige Kontroll- und Vorsorgeuntersuchungen durchführen. Oder wie oft sie die vorgesehenen Medikamente für eine bestimmte Erkrankung verschreiben. 

Die AOK möchte die herausragende Qualitätsarbeit von Arztnetzen belohnen und positive Effekte öffentlich sichtbar machen. Arztnetze, welche sich im Rahmen von QuATRo aktiv für mehr Qualität engagieren und zudem positive Effekte erzielen, können seit 2019 eine Auszeichnung erhalten. Die UGHO wurde bereits 2020 zum zweiten Mal mit dem Prädikat „Silber“ ausgezeichnet.